Massachusetts auch für OpenXML

Microsoft hat einen kleinen Sieg in der Schlacht der Office-Dokumentenformate der Zukunft errungen. Der US Staat Massachusetts, welcher Ursprünglich alle staatlichen Einrichtungen auf das ODF Format der OpenOffice Suite umstellen wollte, erkennt nun auch das Konkurrenzformat OpenXML von Microsoft als offenen Standard an. Dies schreibt Andrew Updegrove in seinem Standradsblog.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte