Mozilla: 14 Millionen Dollar mehr Umsatz

Die Mozilla Foundation hat 2006 insgesamt 14 Millionen US-Dollar mehr Umsatz gemacht als im Vorjahr, wie der neue Geschäftsbericht (PDF) aufzeigt. Rund 61 Millionen US-Dollar nahm das Unternehmen dabei mit den Suchfunktionen ihres Web-Browsers Firefox ein, hinter dem vor allem Google steht. In ihrem Weblog stellte Mozilla-Chefin Mitchell Baker eine Steigerung der Mitarbeiterzahl, der Produktentwicklung und die stärkere Unterstützung anderer Projekte in Aussicht. 2006 waren 90 Mitarbeiter in Voll- oder Teilzeit bei Mozilla beschäftigt, vor allem in Kalifornien, Tokio, Toronto und Paris. Interessant: Google habe laut den FAQ 85 Prozent zum Umsatz beigetragen und von einigen Stellen würde die Unabhängigkeit der Foundation in Frage gestellt..

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte