Mozilla: Mehr Umsatz aber auch mehr Kosten

Die Mozilla Foundation hat ihren Umsatz 2008 um 5 Prozent auf 78,6 Millionen US-Dollar gesteigert. Die meisten Einnahmen erzielt die Stiftung mit der Suchfunktion des Browsers Firefox. Google ist dabei der mit Abstand größte Geldgeber. Firefox wird inzwischen von ca. 110 Millionen Nutzern täglich eingesetzt. Allerdings sind 2008 mit dem Umsatz auch die Kosten um 48 Prozent auf 49,4 Millionen US-Dollar gestiegen. Ein großer Teil der Ausgaben entfällt dabei auf Personalkosten. Insgesamt beschäftigt Mozilla rund 200 Personen. Das Stiftungsvermögen liegt inzwischen bei rund 116 Millionen US-Dollar. Mozilla spendet auch Geld an andere Projekte wie  Firebug und Barrierefreiheit für jQuery, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte