Mozilla: Prism macht Websites zu Desktop-Applikationen

Mozilla setzt gegen Silverlight und AIR eine eigene Alternative: Prism 0.8 - neuer Name für Mozillas WebRunner - soll Webapplikationen auf den Desktop holen, die als eigenständige Applikationen und mit eigenem Icon genutzt werden können. Prism basiert dabei auf Firefox, stellt die Applikationen aber in einem eigenen Fenster ohne die browsertypischen Bedienelemente dar, und unterstützt HTML, JavaScript, CSS und Canvas und läuft so unter Windows, MacOS X und Linux. Die Version 0.8 ist momentan nur für Windows downloadbar - die Versionen für MacOS und Linux sollen voraussichtlich nächste Woche verfügbar sein.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte