Mozilla versus Internet-Explorer: Wenig Bewegung im Browser-Markt

Der Browser-Markt ist träge: Eine Studie von Webtrekk mit 85 Millionen untersuchten Visits zeigt, dass Mozilla Firefox im Vergleich zum Vorquartal eine minimale Steigerung von 1 Prozent auf insgesamt 27,08 Prozent verzeichnet. Mit einem Internet Explorer dagegen wurden 66,38 Prozent der Visits ausgeführt (im Vorquartal 66,91 Prozent). Zu einem höheren Anteil von Mozilla Firefox in Deutschland kamen französische Marktforscher von Xiti Monitor: Im September 2007 lag der Anteil bei 34,5 Prozent (im Juli dagegen bei 38 Prozent). Von September 2006 bis Juni 2007 verzeichnete der Mozilla-Webbrowser einen Zuwachs von 6,2 Prozentpunkten - seitdem stagniert er in Europa mit einem Anteil von 27,7 Prozent, während der Anteil des Internet Explorer von 66,5 Prozent auf 66,6 Prozent anstieg.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte