Network-Attached Storage mit FreeNAS

Wir haben für unser FreeNAS System noch kein Gateway festgelegt, also gehen wir zu Interfaces -> LAN und geben unsere Gateway IP Adresse (192.168.0.1) unter Gateway ein, dann drücken wir Save.

Das System muss neu gestartet werden damit die Änderungen übernommen werden können, also gegen wir wieder in das FreeNAS Terminal und drücken 5 und dann y:

Nach dem Neustart können wir uns wieder mit dem Web Interface verbinden. Gehe zu System -> General setup und gib zwei DNS Server ein (z.B. 145.253.2.75 und 193.174.32.18). Wenn Du keine DNS Server festlegst, kann sich das System nicht mit NTP Servern verbinden, wenn Du für den NTP Server einen FQDN (wie pool.ntp.org – was der Standardwert ist) verwendest. Auf der gleichen Seite kannst Du außerdem das Admin Passwort von freenas zu einem anderen Wert ändern:

Das war die Netzwerk-Konfiguration. Ein Neustart ist nicht nötig.

4 Unsere erste Festplatte für Network-Attached Storage konfigurieren

Die Überschrift ist etwas irreführend. Eigentlich wollen wir die zweite Partition (die Daten-Partition) für NAS konfigurieren, nicht die gesamte Festplatte. Bitte merke: Du kannst nicht die Partition für NAS konfigurieren, auf der FreeNAS installiert ist! Wir können also nicht die erste Partition der ersten Festplatte nutzen, da FreeNAS darauf installiert ist.

Gehe zu Disks -> Management und klicke auf das + Zeichen rechts:

Wähle auf der nächsten Seite die ad0 Festplatte (dort ist die Daten-Partition) aus und wähle UFS unter Preformated FS (während der FreeNAS Installation hat der Installer beide Partitionen auf der ersten Festplatte mit UFS formatiert, wohingegen die zweite und dritte Festplatte immer noch unformatiert sind):

Drücke auf dem nächsten Screen Apply changes:

Die Daten-Partition wurde nun FreeNAS hinzugefügt:

Das könnte Dich auch interessieren …