Neue Embedded-Initiativen von Eclipse

Die Eclipse Foundation startet vier neue Projekte zur Entwicklung von Open-Source-Software für eingebettete und mobile Geräte. Die Initiativen sollen die Fehlersuche für Entwickler vereinfachen und sind Teil der Eclipse Device Software Development Platform (DSDP).
  • Die Real-Time Software Components (RTSC) werden von Texas Instruments unterstützt, stehen aber innerhalb der offenen Eclipse-Community auch anderen Programmierern zur Verfügung. Mit dem Projekt sollen C- und C++-Anwendungen für Geräte mit eingeschränkten Ressourcen (z.B. digitale Signalprozessoren und Mikrocontroller) entwickelt werden.
  • Im Eclipse-Target-Management-Projekt wird an der Windows-CE-Unterstützung gearbeitet. Entwickler sollen Dateien an CE-Geräte senden können und dort anpassen.
  • Das Device-Debugging-Projekt beschäftigt sich u.a. mit einem Framework, das Anbietern kommerzieller Debugger erlaubt, ihre Produkte in Eclipse zu integrieren. Version 1.0 des Proekts wird im Juni als Teil von Eclipse Ganymede erscheinen.
  • Letztendlich soll das Target Communications Framework (TCF) standardisierte Protokolle bereit stellen, über die Entwicklerwerkzeuge wie Debugger, Analyse- und Test-Tools kommunizieren können.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte