Neue Java-Updates beheben Sicherheitslücken

Von Java 6 gibt es ein neues Update mit der Nummer 5, das mehrere Sicherheitslücken schließt. Sun hat bislang jedoch noch keine Details zu den Schwachstellen bekannt gegeben. Laut den Release Notes werden durch das Update neue Root-Zertifikate von AOL, DigiCert und TrustCenter installiert. Für gewöhnlich werden mit den Updates aber auch kritische Sicherheitslücken geschlossen, durch die Schadcode eingeschleust werden kann. Daher sollten Anwender die aktuellen Versionen der Laufzeit-Umgebung (JRE) bzw. des Entwickler-Kits (JDK) herunterladen und installieren. Ältere Versionen müssen anschließend manuell deinstalliert werden.

Daneben hat Sun das Update 15 für Java 5 und Update 17 für die Version 1.4.2 veröffentlicht, die u.a. kritische Fehler wie Pufferüberläufe im JavaScript-ActiveX-Modul oder der Ausführung beliebigen Programmcodes durch Java Web Start beheben. Auch die Nutzer der älteren Java-Versionen sollten daher die entsprechenden Updates schnellstmöglich installieren.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte