Neue Linux-Konferenz für Entwickler und Anwender

Die Linux Foundation will eine neue Konferenz für Entwickler, Anwender sowie Soft- und Hardwarehersteller ausrichten. Neben den geplanten Vorträgen, Keynotes und Tutorials, sollen auch Vorzeigeprojekte vorgestellt werden. Zudem können sich die Teilnehmer auf sogenannten Mini-Summits über Embedded Linux, Systemadministration, den Desktopeinsatz, sowie die Nutzung von Linux auf Mobilgeräten austauschen. Die Organisation der LinuxCon soll Craig Ross übernehmen. Der neue Community Relations Manager der Stiftung hat u.a. das Ottawa Linux Symposiums (OLS) mitgegründet. Die erste LinuxCon soll im September 2009 in Portland (USA) stattfinden und danach jährlich wiederholt werden.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte