Neue Webcam-Treiber für Linux-Kernel 2.6.27

Der nächste Linux-Kernel 2.6.27 erhält Gspca-Treiber. Linus Torvalds hat die Webcam-Treiber in seinen aktuellen Entwicklungszweig integriert. Die Gspca-Treiber wurden überwiegend per Reverse Engineering entwickelt. Sie unterstützen eine Vielzahl diverser Webcams u.a. Modelle von Aiptek, Creative, Logitech und Philips. Der Linux-Kernel 2.6.27 erhält einen Haupttreiber und Module für die jeweiligen Kamera-Modelle, um diese direkt ansprechen zu können. Den UVC-Treiber hatten die Entwickler bereits in den Linux-Kernel 2.6.26 integriert. Dieser unterstützt ebenfalls zahlreiche USB-Webcams unterschiedlicher Anbieter. Anwender können dank der Integration der UVC- und Gspca-Treiber, ihre USB-Videogeräte ohne Probleme unter Linux verwenden. Dafür waren bislang entsprechenden Patches und eine anschließende Übersetzung des Kernels notwendig. Dieser Schritt war zudem bei jedem weiteren Kernel-Update erforderlich.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte