Neuer Linux-Grafiktreiber für Radeon-Karten

Der auf AMD basierende freie Linux-Grafiktreiber von Novell ist jetzt in der Version 1.0 erhältlich - allerdings noch ohne 2D- und 3D-Beschleunigung. Die Neuerungen: U.a. unterstützt der Radeonhd-Treiber verschiedene Videoausgänge, Funktionen wie RandR 1.2, die Radeon-Modelle R5xx sowie R6xx sowie verschiedene Bildschirmauflösungen. Zudem sollen Laptop-Displays, der Betrieb mehrerer Monitore, Monitor-Hotplugging und die dynamische Umkonfiguration des X-Servers zur Laufzeit möglich sein. Eine Liste der durch Radeonhd unterstützten Grafikchips gibt es im X.org-Wiki.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte