Nexenta Core Platform 1.0 ist da

Die freie Solaris-Distribution Nexenta Core Platform ist in Version 1.0 erschienen. Das Betriebssystem kombiniert den OpenSolaris-Kernel mit Paketen aus Debian und Ubuntu 6.06 und wurde ursprünglich als GNU/Solaris angekündigt. An Bord sind ein CIFS-Client und die Desktop-Oberfläche Gnome 2.14.1. Wie von Debian GNU/Linux bekannt, ermöglicht ein APT-Klon die nachträgliche Installation zusätzlicher Pakete aus einem externen Repository. Die Installation soll nun auch von USB-Medien möglich sein. Weitere Features sind die Virtualisierungssoftware Xen, der Compiler GCC 4.0.3 und OpenOffice.org 2.0.2. Die Nexenta Core Platform 1.0 dient als Basis der ZFS-Storage-Appliance NexentaStor und ist ab sofort für x86-Systeme mit 32- und 64-Bit verfügbar.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte