Novell profitiert von Kooperation mit Microsoft

Novell hat im Rahmen der Zusammenarbeit mit Microsoft, 355,6 Millionen US-Dollar vom Softwarekonzern aus Redmond erhalten, wie der Jahresbericht an die Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) belegt. Der Gesamtumsatz des Linux-Distributors betrug im vorigen Geschäftsjahr 932,5 Millionen US-Dollar. Beide Unternehmen hatten im November 2006 eine Partnerschaft vereinbart, so liefert Microsoft u.a. Gutscheine für Wartung und Support für den Suse Linux Enterprise Server. Trotz der Kooperation, die z.B. den gegenseitigen Schutz der Kunden vor patentrechtlichen Ansprüchen beinhaltet, betont Novell, dass die beiden Firmen weiterhin Konkurrenten bleiben, dennoch sei Microsoft eine "wichtige indirekte Quelle" für Linux-Verkäufe. Jeff Jaffe, der Chief Technology Officer von Novell bemerkt in seinem Weblog, dass die Kunden den Wert der Partnerschaft erkannt hätten. Diese sei zudem der Ausgangspunkt für die "Ausweitung des Linux-Ökosystems". Der Chief Marketing Officer John Dragoon verweist auf Zahlen von Marktforschern, nach denen 67 Prozent der Datenzentren mit einer Kombination aus Linux und Windows betrieben würden. Für das Wachstum dieses Marktes sei u.a. die Partnerschaft mit Microsoft verantwortlich, (via heise.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte