Novell: Trotz Umsatzsteigerung erneut Verluste

Der Software-Hersteller Novell hat seinen Umsatz im vierten Quartal des Geschäftsjahres um 11 Millionen US-Dollar auf fast 245 Mill. (166,8 Mill. Euro) steigern können. Dennoch verbucht das Unternehmen einen Verlust von nahezu 18 Mill. US-Dollar. Verantwortlich hierfür sind gestiegen operative Kosten, die Novell dieses Jahr einen Nettoverlust von 44,4 Mio Dollar beschert haben. Im vergangenen Jahr konnte die Software-Firma noch 19,5 Mill. Gewinn verbuchen. Nicht enthalten in der Quartalsbilanz ist der Verkauf der Schweizer Beratungsniederlassung. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Novell einen Gesamtumsatz von bis zu 945 Millionen US-Dollar. Die Restrukturierungskosten werden um 15-25 Mill. höher ausfallen, als die veranschlagten 35-45 Mill. US-Dollar, wie aus einer Eingabe an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht. Aufgrund von Unklarheiten früherer Bilanzen hatte Novell kürzlich die Bekanntgabe der Schlussbilanz für das Geschäftsjahr verschoben, (via heise.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte