Open-Xchange 6.10 mit neuen Funktionen zur Integration in soziale Netzwerke

Das Update auf Open-Xchange 6.10 – alias "Social OX" – macht soziale Netzwerke anschlussfähig: Die Linux-basierte Groupware integriert Mail-Accounts und bestätigte Kontakte aus Xing, Facebook und LinkedIn. Geschäftliche und private E-Mails inklusive Kontaktinformationen können in einer Applikation zusammengeführt werden. Sie sind dann auch auf mobilen Endgeräten verfügbar.

Im Juni wurde "Social OX" auf dem Berliner Linuxtag vorgestellt. Anwender erhalten auch ohne Open-Xchange-Account Zugriff auf die Groupware. Ebenso können mittels Mikroformaten Adressen und Kalender als HTML-Seite zugänglich gemacht werden.

Nutzer mit eigenem kostenlosen Open-Xchange-Account können "Social OX" hier kennen lernen, Anwender des Open-Xchange-Servers erhalten die neue Version mit ihrer Software-Maintenance.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte