Open-Xchange erhält neues Kapital

Der Grouwareanbieter Open-Xchange hat in einer zweiten Finanzierungsrunde weitere 6 Millionen Euro Risikokapital erhalten. Zu den Investoren gehören eCAPITAL aus Münster, die Bayerische Beteiligungsgesellschaft BayBG und BayTech Venture Capital. Zugleich wird der Groupwarespezialist in eine Aktiengesellschaft deutschen Rechts umgewandelt. Hauptprodukt von Open-Xchange ist die gleichnamige Exchange-Alternative. Die quelloffene Lösung wird in einer für den Unternehmenseinsatz gedachten Server Edition angeboten. Daneben gibt es eine Hosting Edition für SaaS-Anbieter und eine freie Coumminity-Edition. Ganz neu ist die Appliance Edition, in der Open-Xchange im Bündel mit dem Linux-Server von Univention angeboten wird. Der Quellcode von Open-Xchange steht seit Anfang 2008 nahezu komplett unter der GPLv2.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte