OpenLogic startet Datenerhebung von Open Source

OpenLogic kündigt den Start von Global Open Source Census an und will mit dieser Initiative die Verbreitung freier Software in Unternehmen messen, um diesen die Auswahl geeigneter Open-Source-Software zu erleichtern. Die Erhebung der Daten soll im ersten Quartal starten. Als ersten Schritt hat OpenLogic nun die Software OSSDiscovery veröffentlicht, mit der Firmen ihre Rechner auf Open-Source-Software scannen können. Die erfassten Daten werden anonym und kostenlos an die Open-Source-Census-Datenbank übertragen. Teilnehmende Unternehmen erhalten im Gegenzug eine Analyse der von ihnen genutzten Software. Die Ergebnisse sollen zudem für jedermann auf einer Website frei zugänglich gemacht werden. OSSDiscovery verfügt über eine Plug-in-Schnittstelle, damit Entwickler weitere Erkennungsmodule beisteuern können, so dass die Software möglichst viele Open-Source-Anwendungen erkennen kann. Das Tool steht unter der Gnu Affero General Public License in Version 3.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte