Openmoko läuft auf HTC Dream

Das freie Betriebssystem Openmoko läuft jetzt auch auf dem Android-Smartphone Dream von HTC. Openmoko lässt sich im Userspace starten. Hier gibt es eine entsprechende Anleitung. Auch USB-Ethernet und Framebuffer-Konsole können somit genutzt werden. Openmoko wird über eine SD-Karte installiert. Dazu muss der Kernel aus dem Android-Repository neu kompiliert und  ein Boot-Image erzeugt und auf dem Gerät abgelegt werden. Anschließend kann das Openmoko-Image mit Fastbook gestartet werden.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte