OpenMoko soll Anfang Juli kommen

Nach mehreren Verzögerungen aufgrund von Hardwareproblemen soll das FreeRunner-Smartphone von OpenMoko Anfang Juli 2008 erscheinen. Beim FreeRunner betreibt Open-Source-Software einen Samsung-Prozessor mit einer Taktrate von 400 MHz. Ein 128 MByte großer interner Speicher läßt sich mit Micro-SD-Cards erweiteren. Als Anzeige dient ein 2,8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten. Das Gerät bietet WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth und integriertes AGPS. In Europa werden die GSM-Netze mit 900, 1.800 und 1.900 MHz unterstützt. UMTS und HSDPA sind nicht integriert. Das Mobiltelefon soll 142 Gramm wiegen, bei Maßen von 120,7 x 62 x 18,5 mm. Der anvisierte Preis liegt bei 350 Euro. In Deutschland kann das Telefon bei Trisoft vorbestellt werden, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte