OpenOffice 3.1 RC1 steht bereit

OpenOffice 3.1 RC1 kommt mit vielen kleinen Verbesserungen für das komfortablere Arbeiten.
Die Entwickler von OpenOffice haben den ersten Release Candidate ihrer Open-Source Büro-Software frei gegeben. So kommt der RC1 der Version 3.1 mit einigen Verbesserungen welche allerdings vor allem im Detail zu finden sind. Besonders dringend wurde das nun vorhandene Antialiasing gefordert. Damit werden bei Draw-Zeichenobjekten die Kanten geglättet und hässlicher Treppchenbildung entgegengewirkt.
Das Tabellenkalkulationsprogramm Calc soll jetzt mit Microsofts Excel kompatibler sein. Tabellentitel lassen sich jetzt wie von Excel gewohnt mit einem Doppelklick direkt umbenennen. In dem an Word angelehnten Textbearbeitungsprogramm Writer können Texte nun nicht nur unter, sondern auch überstrichen werden. Außerdem wurde das setzen von Fuß- und Endnoten und die Suchfunktion verbessert.
'Ein komplette Liste der Änderungen finden Sie in den Release Notes. Der RC1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Unter anderem wird auch eine Version in deutscher Sprache angeboten. Die finale Version OpenOffice.org 3.1 soll am 15. April freigegeben werden.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte