OpenOffice.org 2.4.2 - Jetzt mit Fehlerkorrektur

Die neue Version 2.4.2 der freien Office-Suite OpenOffice.org ist wahrscheinlich das letzte Update für die 2er-Serie: Es beseitigt Fehler und Sicherheitslücken bringt aber keine nennenswerten Neuerungen mit. Nach der Fehlerkorrektur soll es nicht mehr dazu kommen, dass Programme hängen bleiben, wenn der Nutzer eine Webseite in OpenOffice.org kopiert. Auch die Textverarbeitung soll zuverlässiger laufen, wenn Dokumente mittels einem Lexmark-Drucker gedruckt werden sollen. Ebenso soll die Tabellenkalkulation zukünftig tadellos das Öffnen einer SXC-Datei überstehen, die mit OpenOffice.org 3.0 Beta 2 abgespeichert wurde. Sicherheitstechnisch schließt die Version 2.4.2 die Lücken, über die zuvor EMF- und WMF-Dateien Schadcode eingeschleust werden konnten.

Genaueres gibt es im OpenOffice.org-Wiki. Die englische Version steht unter openoffice.org zum Download bereit, die deutsche Fassung soll diese Woche unter de.openfoffice.org folgen.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte