OpenSuse startet Lime JeOS - Mini-Linux für virtuelle Maschinen

OpenSuse plant eine minimale Linux-Distribution zum Einsatz auf virtuellen Maschinen. Das Lime JeOS genannte Projekt soll die Basis für Software-Applikationen liefern, die mit dem OpenSuse-Build-Service erstellt wurden. Die Applikationen wie CRM (z.B. SugarCRM), ERP (z.B. Openbravo) und E-Mail (z.B. Zimbra) sollen sich komplett in einer virtuellen Umgebung starten lassen. Der Name des Projekts steht für "LInux Minimal Edition Just enough Operating System". Entwickelt wird das abgespeckte Betriebsystem vom "cockatil.lin.cat" Projekt, das auch für is (Enterprise Information) und das Image-System KIWI verantwortlich ist. Bereits im September 2007 hatte Ubuntu mit JeOS ein ähnliches Projekt initiiert.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte