Oracle: Virtual-Iron-Produkte werden aufgegeben

Oracle soll in einem Schreiben angekündigt haben, die erst kürzlich gekauften Virtual-Iron-Produkte Ende Juni einzustellen. Die Techniken sollen in die eigene Virtualisierungsplattform Oracle VM integriert werden, die ebenfalls auf dem freien Hypervisor Xen basiert.

In der verbleibenden Zeit dürfen Lizenzen nur noch an existierende Kunden verkauft werden, berichtet The Register. Auch soll ein Großteil der Virtual-Iron-Mitarbeiter entlassen worden sein. Der Support ist noch bis zum 3. September 2009 für Virtual Iron Extended Enterprise Edition 4.4 und bis zum 14. Januar 2010 für die Version 4.5 geplant.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte