Kategorie: Anleitungen

Virtual Hosting mit PureFTPd und MySQL (Incl. Quota und Bandweiten Management) auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen PureFTPd Server installiert, der virtuelle Benutzer von einer MySQL Datenbank anstelle von wirklichen System-Benutzern verwendet. Dies ist viel leistungsfähiger und ermöglicht Tausende von ftp Benutzern auf einer einzigen Maschine zu haben. Weiterhin werde ich in diesem Setup die Verwendung von Quota und den Upload/Download von Bandwidth Limits aufzeigen. Passwörter werden verschlüsselt als als MD5 Strings in der Datenbank abgelegt.

Einen Datei-, Druck-, Proxy-, DHCP-, UND Zeit-Server Für Kleine/Mittlere Unternehmen betreiben

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Datei-, Druck-, HTTP proxy- DHCP-, und Zeit-Server für kleine und mittlere Unternehmen (SME) auf einem einzigen Debian Sarge System betreibt. Er ist einfach einzurichten und mit einem einfach anzuwendenden Web Interface, namens eBox zu verwalten. Wenn das System also einmal eingerichtet ist, kannst Du die Kommandozeile getrost vergessen. eBox wurde entwickelt um erweiterte Dienste für gemeinsame Netzwerke zu verwalten und wurde für Debian Sarge erstellt.

Installation von Compiz Fusion Auf Einem Ubuntu 7.10 Desktop (NVIDIA GeForce FX 5200)

Diese Anleitung veranschaulicht wie man Compiz Fusion auf einem Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon) Desktop (das System muss eine 3D-fähige Grafikkarte haben – ich verwende hier eine NVIDIA GeForce FX 5200) freischalten kann. Mit Compiz Fusion kannst Du wunderbare 3D Effekte wie wackelige Fenster oder Desktop Würfel auf Deinem Desktop erzeugen.

Netzwerk Management Und Überwachung Mit Hyperic HQ Auf Fedora 8

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Hyperic HQ auf Fedora 8 einrichtet. Das daraus resultierende System bietet eine großartige, web-basierte „Systems-Management-Software“. Sie ist der nächste Schritt des klassischen Überwachens und ist in der Lage, alle Arten von Betriebssystemen, Web Servern, Programmservern und Datenbankservern zu managen.

Aufsetzen einer News-Voting Website mit Pligg

Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du Deine eigene news-voting Website mit Pligg einrichtest. Pligg ist ein Content Management System, das unter der Affero General Public License veröffentlicht wurd, ist in PHP geschrieben und verwendet eine MySQL Datenbank um seine Dateien abzulegen. Mit ein bisschen Mühe kannst Du Deine eigene Community erstellen und Benutzer Nachrichten auf die Front Page wählen lassen.

LVM – Anleitung für Anfänger

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man mit LVM (Logical Volume Management) unter Linux arbeitet. In einem gesonderten Kapitel wird außerdem beschrieben, wie man LVM zusammen mit RAID1 verwendet. Da LVM ein ziemlich abstraktes Thema ist, beinhaltet diese Anleitung ein Debian Etch VMware Image, das Du runter laden und starten kannst. Auf diesem Debian Etch System kannst Du alle Befehle laufen lassen, die ich hier ausführen werde und Deine Ergebnisse mit den meinen vergleichen. Mit dieser praktischen Vorgehensweise kannst Du Dich recht schnell mit LVM vertraut machen.

Einrichten von ProFTPd + TLS auf Debian Etch

FTP ist ein sehr unsicheres Protokoll, da alle Passworte und Dateien als Klartext übermittelt werden. Mit TLS kann die gesamte Kommunikation verschlüsselt werden. Somit ist FTP weitaus sicherer. Diese Anleitung erklärt, wie man ProFTPd mit TLS auf einem Debian Etch Server einrichtet.

Wie man einen Ubuntu 7.04 Server („Das Perfekte Setup“ + ISPConfig) auf Ubuntu 7.10 aktualisiert

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) Server auf einen Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon) aktualisiert. Ich verwende einen Ubuntu 7.04 Server, richte ihn gemäß der Anleitung Das Perfekte Setup – Ubuntu Feisty Fawn (Ubuntu 7.04) ein und installiere ISPConfig, mit Web Seiten, E-Mail und ftp Konten, Datenbanken, DNS Records, etc. und aktualisiere ihn auf Ubuntu 7.10.

Wie man Spam blockt bevor er zum Server gelangt (Postfix)

In den letzten Wochen ist wieder einmal ein dramatischer Anstieg von Spam verzeichnet worden. Schätzungen ergaben, dass Spam ca. 80 – 90 % aller E-Mails ausmacht. Viele Mail Server haben Probleme, die zusätzliche Belastung, die von den neusten Spam-Mails verursacht wird, zu bewältigen. Spam Filter wie SpamAssassin erkennen einen Großteil dieser Spam-Mails nicht mehr. Erfreulicherweise können wir einen großen Teil dieser Spam-Mails am MTA Level blockieren, etwa unter Verwendeung von Blacklists, Testläufen auf den Sender- und Empfänger-Domains etc. Ein weiterer Nutzen, den wir daraus ziehen können, ist, dass es die Belastung auf den Mail Servern verringert, da sich die (Ressourcen-hungrigen) Spamfilter weniger E-Mails ansehen müssen.