Paris: Studenten erhalten USB-Sticks mit Open Source Software

Die Pariser Kommunalverwaltung verteilt kostenlos rund 220.000 UBS-Sticks (1 GByte) mit Open-Source-Software an Studenten und Lehrer, die so einfacheren Zugang zu Computerprogrammen, Software und mobile Verfügbarkeit über ihre persönlichen Daten erhalten sollen. Auf dem Stick sind der Browser Firefox, der E-Mail-Client Thunderbird, die Office-Software OpenOffice.org, der VLC-Media-Player und der Instant Messenger Miranda. Mehr zu dieser Initiative gibt es auf der projekteigenen Webseite, wie golem.de meldet.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte