Plant HP ein eigenes Linux?

Laut Business Week plant Hewlett-Packard (HP) eine eigene Linux-Version für den Massenmarkt um von Windows unabhängiger zu werden und sich zudem besser gegenüber die Konkurrenz von Apple behaupten zu können. Allerdings dementiert Phil McKinney, der Chefingenieur von HPs PC-Abteilung, dass es diesbezüglich ein spezielles Entwicklungsteam gibt. HP wolle die Möglichkeiten von Windwos Vista besser nutzen, daher würde die "Customer Experience"-Gruppe zusätzliche Erweiterungen, wie Touchscreentreiber und Mediaplayer für das Betriebssystem entwickeln.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte