PowerDVD für Linux: Neue Version für Moblin 2.1

Cyberlink hat PowerDVD jetzt auch für Moblin 2.1 veröffentlicht. Die Netbookvariante wurde speziell an die geringe Displayauflösung von Netbooks angepasst. Zudem wurde die Software für die Bedürfnisse von Atom-Prozessoren optimiert und soll ressourcensparend eingesetzt werden können. Zu den unterstützten Formaten gehören ASF, WMV, MPEG-1, MPEG-2, DAT und AVI. Eine Linux-Version von PowerDVD gibt es seit 2004 und wird über OEM-Partner vertrieben. Auf welchen Geräten Moblin samt PowerDVD eingesetzt werden, steht noch icht fest.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte