Probleme der Soundwiedergabe zwischen Skype 2.0 und Pulseaudio auf Fedora 9 beheben

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Probleme der Soundwiedergabe zwischen Skype 2.0 und Pulseaudio auf Fedora 9 behebt.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne jegliche Garantie - theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Möglichkeiten dieses Ziel zu erreichen - dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Benutzer & Gruppen

Zunächst musst Du Dein Benutzerkonto den Pulseaudio-Gruppen hinzufügen. Die Einstellungen für Benutzer und Gruppen sind im GNOME Systemmenü verfügbar.


Gib das Root Passwort ein.


Klicke (Doppelklick) auf Deinen Benutzernamen, klicke auf "Groups" und füge Dein Benutzerkonto den Gruppen pulse, pulse-rt und pulse-access hinzu.

2 Skype Einstellungen

Öffne die Skype Optionen und wechsle zu den Audio Einstellungen. Stelle alle Geräte, bis auf Dein Mikrofon, auf "pulse". Würdest Du das Mikrofon auf "pulse" stellen, würde das in einer sehr hohen Prozessorauslastung enden. Bitte beachte, dass ich die Standardversion von Skype verwende - nicht die statische OSS Version. Ich habe es versucht, aber die Soundqualität war unglaublich schlecht.

3 Pulseaudio Einstellungen

Das Hauptproblem von Pulseaudio und Skype auf Fedora 9 (vielleicht auch auf anderen Distributionen) besteht im stotternden, knisternden Sound. Dieses Stottern und Knistern taucht nur bei Skype auf - alle anderen Anwendungen funktionieren ohne Probleme. Wir können dies beheben, indem wir Pulseaudios Resampling Methode und einige andere Einstellungen ändern.

su -
%root_password%
vi /etc/pulse/daemon.conf

Füge folgende Zeilen am Ende der Datei hinzu:

high-priority = yes
nice-level = -11
realtime-scheduling = yes
realtime-priority = 5
resample-method = src-sinc-best-quality

Melde Dich danach ab und wieder an um die Änderungen zu übernehmen. Nun sollte das Stottern und Knistern größten Teils verschwunden sein. Auf meinem System wurde das Stottern auf 0% und das Knistern auf ungefähr 10% reduziert.

4 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte