QNX gibt die Quelltexte seiner Dateisysteme frei

QNX hat die Quelltexte der Dateisysteme seines Echtzeitbetriebssystems auf seinem Communityportal  veröffentlicht. Dadurch sollen Embedded-Entwickler die Produktentwicklung besser verfolgen und direkt auf Fehlerkorrekturen zugreifen können. Allerdings bleibt der kommerzielle Einsatz der Dateisysteme weiterhin kostenpflichtig. Bereits Ende 2007 hatte QNX den Quelltext des Microkernels QNX Neutrino und weiterer Komponenten wie die C-Bibliothek freigegeben. Zu den jetzt offen gelegten Quelltexten gehört das Power-Safe-Dateisystem. Dieses wird für Festplatten mit hoher Kapazität verwendet und soll mit einer Copy-on-Write-Technik Datenverluste bei Stromausfällen verhindern. Daneben gibt es die Quellcodes des Embedded Transaction File Systems für NAND-Flash und des Flash File Systems für NOR-Speicher. Die Dateisysteme laufen außerhalb des Kernels als speichergeschützte Anwendungen und lassen sich daher im laufenden Betrieb aktualisieren.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte