Qt 4.4 jetzt auch für Java-Programmierer

Trolltech hat eine neue Version der Java-Anbindung seiner Klassenbibliothek Qt vorgestellt. Mit Qt Jambi 4.4 stehen Java-Entwicklern nun dieselben Funktionen zur Verfügung, die das C++-Framework Qt 4.4 bietet. Dank der nun enthaltenen HTML-Rendering-Engine WebKit lassen sich Webinhalte mit den jeweiligen Programmfunktionen verbinden. So sollen u.a. verbesserte Bedienoberflächen entstehen. Da nun auch Phonon an Bord ist, können auch Multimediainhalte in die eigene Software integriert werden. Wie in Qt 4.4 lassen sich auch Widgets im Canvas-Bereich einsetzen, die automatisch skalieren. Im Systemeinsatz mit mehreren Prozessoren können Qt-Anwendungen ihre Last, dank dem neuen Concurrency-Framework auf diese verteilen. Mit XQuery können Java-Entwickler von Qt-Java-Programmen aus nach Daten in XML-Dateien zu suchen. Zudem gibt es ein optimiertes Speichermodell und Unterstützung für Java Database Connectivity (JDBC).
Qt Jambi 4.4 gibt es wie immer unter einer Duallizenz. Für Open-Source-Entwickler ist das Framework unter der GPLv2 oder GPLv3 verfügbar. Lediglich die Entwickler kommerzieller Anwendungen müssen eine Lizenz erwerben. Die freie Fassung und die Testversionen stehen ab sofort zum Download bereit.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte