Qt plant eigene Entwicklungsumgebung

Qt Software will für das Qt-Framework eine eigene Entwicklungsumgebung schaffen. Greenhouse soll übersichtlicher werden als andere IDEs und richtet sich vor allem an Nutzer, die den Editor zur Programmierung verwenden. Die Software soll neben dem Code-Editor auch einen Debugger und einen Compiler, sowie eine automatische Code-Vervollständigung enthalten. Von der Entwicklungsumgebung sind Versionen für Linux, MacOS X und Windows geplant. Weitere Details zur Veröffentlichung sind noch nicht bekannt. Eine erste Vorabversion soll bald erscheinen. Qt Software hieß früher Trolltech und gehört seit Januar 2008 zu Nokia.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte