Red Hat: Global Desktop im November und mit Windows-Codecs

Zwar verschiebt sich die Veröffentlichung des bereits im Mai angekündigten "Global Desktop", eine Linux-Variante für Entwicklungsländer, auf November, doch hat Red Hat dafür die Hardware-Unterstützung erweitert und den Windows-Codecs lizenziert. Die Ausstattung: legale Codecs für die Multimedia-Formate WMA, WMV, WMS und MP3 sowie Gnome 2.16 als Desktop-Oberfläche, Firefox, Evolution und OpenOffice.org. Gedacht ist die Linux-Lösung als Betriebssystem und preisgünstige Alternative für Regierungen und kleine Firmen in Entwicklungsländern, die auf ihrer Hardware keine Windows-Versionen installieren können. Den Quelltext will Red Hat zum Download anbieten.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte