Red Hat: Neue Datenvirtualisierungssoftware Teiid

Red Hats Virtualisierungssoftware Teiid bringt Daten unterschiedlicher Quellen zusammen und soll ein Teil von JBoss werden: Daten aus relationalen und XML-Daten  werden vereint – statt physikalischem Transport steht die Virtualisierung der Daten im Fokus. Das Ziel: Der Echtzeitzugriff auf Daten in den unterschiedlichsten Formaten, ohne dass die Daten selbst bewegt oder kopiert werden müssen. Red Hats Neuheit soll durch JDBC- und Webservices-Schnittstellen einfach in Standardsoftware und individuell erstellte Applikationen integrierbar sein.

Wo liegt der Vorteil für Entwickler? Teiid ist für die einfache, standardbasierte Integration vorhandener Datenbestände gedacht, die keine zweite Server-Runtime-Umgebung braucht.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte