Red Hat: Verbesserte Virtualisierung mit Enterprise Linux 5.1

Die erste Überarbeitung der acht Monate alten Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 5.0 ist da. RHEL 5.1 mit zahlreichen neuen Treibern (z.B. Netzwerk-Treiber e1000e) und diversen Korrekturen ist für Kunden mit Support-Vertrag über das Red Hat Network downloadbar. U.a. wurde auf Xen 3.1.0 upgedated, sodass die mit RHEL5 eingeführte Virtualisierungstechnik verbessert ist - z.B. die Performance und Funktionsweise von Gast-Systemen (z.B. Laufzeitverschiebung), die Unterstützung für die AMD-Virtualisierungstechnik und die Möglichkeit, über Itanium-Systeme paravirtualisierte (PVM) oder vollvirtualisierte (HVM) Gäste aufzusetzen. Linux 2.6.18 bleibt die Basis für das um einige Patches erweiterte Kernel. Hier geht es zu den Release Notes.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte