Samba 3.3: Neue Version des Dateiservers

Vom freien Dateiserver Samba ist Version 3.3.0 erschienen, die verbesserte Clusterfunktionen bietet. Die Passwortdatenbank "tdbsam" wurde komplett überarbeitet und ist nun nicht mehr kompatibel zu den älteren Samba-Versionen. Daher sollten Anwender vor dem Update unbedingt ein Backup anlegen. Die Konfiguration der Winbind-Implementierung wurde ebenfalls optimiert. Das Backend übersetzt Windows-Zugänge in Samba-Accounts. Die neuen VFS-Module befinden sich noch im experimentellen Stadium. Mit ihnen lassen sichNTFS-Access-Controll-Lists auf einem Samba-Dateiserver ablegen. Details zu den Änderungen enthält das Changelog. Hier gibt es auch Hinweise zur Sicherung der Passwortdatenbank.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte