Schweden: Mysteriöses OK für Microsofts OOXML?

Am Montag hat sich das schwedische Normungsinstitut SIS (Swedish Standards Institute) für die Anerkennung von Microsofts Dokumentenformat Office Open XML (OOXML) als offiziellen Standard ausgesprochen. Ähnlich wie in Berlin letzte Woche melden sich nun Kritiker zu Wort: Wie heise.de meldet, hätten einige Teilnehmer aus Protest die Abstimmung verlassen, da in dem Arbeitskreis plötzlich 23 Lobbyisten bislang nicht vertretener Firmen anwesend waren und für stimmberechtigt befunden wurden. Laut den Kritiker vom Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) sowie Bloggern handele es sich bei diesen Unternehmen fast ausschließlich um zertifizierte Microsoft-Partner.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte