Schwerer Sicherheitsfehler in Linux Security 7.00

Die Client-Edition der Sicherheitssoftware Linux Security 7.00 enthält einen schwerwiegenden Fehler, durch den das /var-Verzeichnis oder darunterliegende Verzeichnisse gelöscht werden können. Gibt der Befehl grep "Device or resource busy" /var/opt/f-secure/fssp/dbupdate.log eine Rückmeldung, sind wahrscheinlich bereits Daten gelöscht worden, die dann nur noch mit Hilfe eines Backups wiederhergestellt werden können. Bis mit Linux Security 7.01 das entsprechende Update erscheint, sollten Anwender die Software schnellstmöglich von ihrem System entfernen. Laut dem Hersteller F-Secure ist die Server-Edition nicht von dem Problem betroffen, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte