Mit munin und monit Fedora 7 Server überwachen

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man seinen Fedora 7 Server mit munin und monit überwachen kann. Munin erzeugt raffinierte kleine Grafiken von fast jedem Aspekt Deines Servers (durchschnittliche Auslastung, Arbeitsspeicher-auslastung, Prozessorauslastung, MySQL Datendurchsatz, Netzwerk-Datendurchsatz, etc.) ohne großartige Konfiguration, wohingegen monit die Verfügbarkeit von Services wie Apache, MySQL, Postfix überprüft und die entsprechende Aktion ausführt wie zum Beispiel einen Neustart, wenn es feststellt, dass ein Service sich nicht so verhält wie erwartet. Die Kombination der Beiden bietet Dir vollkommene Überwachung: Grafik, die Dir derzeitige oder demnächst stattfindende Probleme aufzeigt (wie zum Beispiel “Wir brauchen bald einen größeren Server, unsere durchschnittliche Auslastung erhöht sich rasant”.) und einen Wächter, der die Verfügbarkeit überwachter Services sichert. Mehr...

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte