Kategorie: Server Management

Verwendung von XenExpress zur Virtualisierung Deines Servers

Diese Anleitung befasst sich mit der Installation von XenExpress und der Erstellung von virtuellen Maschinen mit der XenServer Administrator Console. XenExpress ist eine kostenlose Virtualisierungs-Plattform von XenSource, die Firma, die hinter dem bekannten Xen Virtualization Engine steht. XenExpress erleichtert es Xen virtuelle Maschinen mit der XenServer Administrator Console zu erstellen, auszuführen und zu verwalten. XenExpress kann bis zu 4 virtuelle Maschinen zur gleichen Zeit ausführen, mit einem Arbeitspeicher von maximal 4GB. Die XenExpress Installations-CD enthält eine komplette Linux Distribution, die individuell angepasst ist, um XenExpress auszuführen.

Der Perfekte Server – Fedora 7 als Web, Mail, DNS und Datenbankserver

Diese Anleitung veranschaulicht wie man einen Fedora 7 Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Fedora 7 verfasst, sollte aber mit kleinen Abweichungen auch auf die 64-bit Version passen.

CentOS 5.1 Server Setup: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig (auch bekannt als Der Perfekte Server)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen CentOS 5.1- basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Web Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von CentOS 5.1 geschrieben, sollte mit kleinen Änderungen aber auch auf die 64-bit Version zutreffen.

Fedora 8 Server Setup: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig (auch bekannt als Der Perfekte Server)

Diese detailierte Anleitung veranschaulicht, wie man einen Fedora 8 Server einrichtet, der alle Dienste bereitstellt, die von ISPs und Hosters: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Sserver mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. benötigt werden. Diese Anleitung ist für die 32-bit Version von Fedora 8 geschrieben, aber sie sollte mit kleinen Änderungen auch auf die 64-bit Version passen.

Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon) Server Installation: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Ubuntu Gutsy Gibbon (Ubuntu 7.10) basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-capable), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Courier POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Ubuntu Gutsy Gibbon geschrieben, sollte aber auch für die 64-bit Version (mit nur wenigen kleinen Modifikationen) gelten.

Der perfekte Server – OpenSUSE 10.3 (32-bit)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen OpenSUSE 10.3 basierten Server einrichtet, der alle Dienste anbietet, die von ISPs und Hostern gebraucht werden: Apache-Webserver (SSL-fähig), Postfix-Mailserver mit SMTP-AUTH und TLS, BIND-DNS-Server, Proftpd-FTP-Server, MySQL-Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Die Anleitung ist zwar für die 32-Bit Version von OpenSUSE 10.3 geschrieben – sie sollte aber mit sehr kleinen Modifikationen genausogut für die 64-Bit Version funktionieren.

Das perfekte Setup – Ubuntu Feisty Fawn (Ubuntu 7.04)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Ubuntu-Feisty-Fawn basierten Server (Ubuntu 7.04) einrichtet, der alle Dienste anbietet, die von ISPs und Hostern gebraucht werden: Apache-Webserver (SSL-fähig), Postfix-Mailserver mit SMTP-AUTH und TLS, BIND-DNS-Server, Proftpd-FTP-Server, MySQL-Server, Courier POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Die Anleitung ist zwar für die 32-Bit Version von Ubuntu-Feisty-Fawn geschrieben – sie sollte aber mit sehr kleinen Modifikationen genausogut für die 64-Bit Version funktionieren.

Der perfekte Server – Debian Etch (4.0)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Debian Etch (Debian 4.0) basierten Server installiert, der alle Services bietet, die von ISPs und Webhostern gebraucht werden: Apache-Webserver (SSL-capable), Postfix-Mailserver mit SMTP-AUTH und TLS, BIND-DNS-Server, Proftpd-FTP-Server, MySQL-Server, Courier POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung ist zwar für die 32-Bit Version von Debian Etch geschrieben – sie sollte aber auch für die 64-Bit Version funktionieren, die nur ein wenig modifiziert ist.

Sichern (und Wiederherstellen) von LVM Partitionen mit LVM-Snapshots

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Sicherungen von LVM-Partitionen mit LVM-Snapshots erstellt. Ein LVM-Snapshot ist eine exakte Kopie einer LVM Partition, der die gesamten Daten des LVM-Volume von dem Moment wiedergibt, in dem der Speicherauszug erstellt wurde. Der große Vorteil der LVM-Snapshots ist, dass man sich keine Sorgen mehr um geöffnete Dateien und Datenbankverbindungen machen muss und auch nicht die Dienste der Partition unterbrechen muss, die gerade genutzt werden. Dies liegt daran, dass der Speicherauszug gewöhnlich in Sekundenbruchteilen erstellt wird und die Benutzer keinerlei Unterbrechung bemerken. Der Speicherauszug sichert dauerhaft die Daten.