Skype: Teile des Linux-Client als Open Source

Skype will Teile seiner Client-Software für Linux unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen; unter welcher ist bisher nicht bekannt. Dieser Schritt soll die Entwicklung für verschiedene Distributionen und für andere Plattformen einfacher und einheitlicher werden lassen. Aber: Das Chat- und Telefonie-Protokoll bleibt proprietär.

Ein Skype-Entwickler hat diesen Schritt angekündigt und einem Blogleser bestätigt, dass wesentliche Teile der Skype-Software weiterhin als Closed-Source-Bibliotheken mitgeliefert werden.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte