Snapshot-Backups mit FlyBack auf Ubuntu 7.10 erstellen

Version 1.0
Author: Falko Timme


FlyBack ist ähnelt Apples TimeMachine. Es erstellt snapshot-backups von ausgewählten Verzeichnissen oder sogar von Deiner kompletten Festplatte. Von der FlyBack Projekt Seite: "FlyBack is a snapshot-based backup tool based on rsync. It creates successive backup directories mirroring the files you wish to backup, but hard-links unchanged files to the previous backup. This prevents wasting disk space while providing you with full access to all your files without any sort of recovery program. If your machine crashes, just move your external drive to your new machine and copy the latest backup using whatever file browser you normally use." Diese Anleitung veranschaulicht wie man FlyBack auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon) installiert und anwendet.

Ich übernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert!

1 Installation von FlyBack

Um FlyBack zu installieren, öffnen wir ein Terminalfenster (Applications > Accessories > Terminal):


Zunächst installieren wir die Abhängigkeiten von FlyBack wie folgt:

sudo apt-get install python python-glade2 python-gnome2 python-sqlite python-gconf rsync


Dann laden wir FlyBack (in unser Home Verzeichnis) wie folgt runter und installieren es:

cd ~
wget http://flyback.googlecode.com/files/flyback_0.4.0.tar.gz
tar -zxvf flyback_0.4.0.tar.gz

Das war's schon, FlyBack kann nun verwendet werden.

2 Gebrauch von FlyBack

Es empfiehlt sich immer Deine backups auf einer externen Festplatte zu speichern. Schließe bitte eine externe Festplatte an und warte bis sie erkannt wird (ein Symbol sollte dann auf Deinem Desktop erscheinen):


Gib nun in einem Terminalfenster folgenden Befehl ein um FlyBack zu starten:

cd ~/flyback/
python flyback.py

FlyBack startet. Falls Du folgende Fehlermeldung siehst, klicke einfach auf OK - Du kannst diesen Fehler ignorieren:


FlyBack startet mit dem Preferences Fenster. Wähle auf der Storage Location Registerkarte Deine externe Festplatte aus:


Gehe dann zur Included/Excluded Directories Registerkarte. Hier musst Du festlegen, wechle Verzeichnisse Du sichern und welche Du vom Sicherungsvorgang ausschließen möchtest:


Wähle die Verzeichnisse aus, die Du sichern möchtest (z.B. Dein Home Verzeichnis)...


... und klicke auf Add:


Das ausgewählte Verzeichnis sollte nun unter included dirs aufgelistet sein. Wiederhole diesen Schritt für die Verzeichnisse, die Du ebenfalls sichern möchtest. Das "exclude patterns" Feld enthält bereits eine Standardauswahl an Dateien/Verzeichnissen, die nicht gesichert werden sollen. Ändere dies nur, wenn Du auch genau weißt was Du da tust:



Auf der Backup Schedule Registerkarte kannst Du FlyBack backups automatisieren, wenn Du magst:


Bitte beachte, dass FlyBack nicht ausgeführt werden musst, wenn Du auf der Backup Schedule Registerkarte ausgewählt hast, dass automatische backups erstellt werden sollen. FlyBack erstellt dafür einen Cron Job. Du kannst dies überprüfen, indem Du ein Terminalfenster öffnest und Folgendes ausführst:

crontab -l

In der Ausgabe sollte ein Cron Job für FlyBack auftauchen (z.B. wie dieser, um 3 Uhr morgens):

falko@falko-desktop:~$ crontab -l
0 3 * * * python /home/falko/flyback/flyback.py --backup #flyback
falko@falko-desktop:~$

Da wir FlyBack nun konfiguriert haben, können wir das Preferences Fenster schließen.

So sieht das Hauptfenster aus. Es zeigt Dir den Inhalt Deiner Festplatte an. Das rechte Fenster (system snapshots) listet alle bereits erstellte Backups auf - da wir noch keine erstellt haben, zeigt es nur now an, was sich auf den tatsächlichen Inhalt Deiner Festplatte bezieht.


Du kannst den Inhalte Deiner Festplatte genauso durchsuchen, wie Du es vom Datei Browser her kennst. Das Home Feldt bringt Dich zu Deinem Home Verzeichnis (z.B. /home/falko):

2.1 Ein Backup erstellen

Um Dein erstes Backup zu erstellen, klicke auf das Backup Feld. Bitte beachte, dass jetzt nur die Verzeichnisse gesichert werden, die Du auf der Included/Excluded Directories Registerkarte im Preferences Fenster ausgewählt hast, egal in welchem Verzeichnis Du Dich gerade befindest.


Während das Backup erstellt wird, ist das Backup Feld ausgegraut (und es heißt Backup is running):


Danach listet das system snapshots Fenster Dein neues Backup auf. Wenn Du darauf klickst, siehst Du den Inhalt des Backups, nicht Deiner Festplatte:


Wenn Du die Inhalte Deines Backups durchsuchst, wirst Du feststellen, dass es wirklich nur die Dateien und Verzeichnisse umfasst, die Du auf der Included/Excluded Directories Registerkarte festgelegt hast und nichts anderes:




2.2 Ein Backup wiederherstellen

Lass uns nun ein paar Dateien oder Verzeichnisse auf unserer Festplatte löschen (natürlich müssen sich diese Dateien/Verzeichnisse in dem Verzeichnis befinden, das Du gesichert hast!) und sehen, ob wir sie von unserem Backup wiederherstellen können. Ich habe mein Home Verzeichnis gesichert, also gehe ich zu Places > Home Folder...


... und lösche darin ein paar Verzeichnisse:



Wenn Du nun in FlyBack zum snapshot now gehst (was der derzeitige Inhalt Deiner Festplatte ist), wirst Du feststellen, dass die Verzeichnisse auch dort fehlen:


Gehe nun zu dem snapshot, das Du gerade erstellt hast. Dort findest Du die gelöschten Verzeichnisse. Markiere sie (drücke die STRG Taste und klicke auf die Verzeichnisse, wenn Du mehrere Verzeichnisse auf einmal markieren möchtest) und klicke auf Restore:


Gehe danach zum now snapshot. Du müsstest die Verzeichnisse wieder auf Deiner Festplatte vorfinden:

2.3 Backups löschen

Backups können einfach mit dem Datei Browser gelöscht werden. Auf der externen Festplatte solltest Du einen Ordner mit der Bezeichnung flyback vorfinden:


Im flyback Ordner findest Du all Deine snapshots:


Um einen snapshot zu löschen, klicke mit der rechten Mouse-Taste darauf und wähle Move To Trash:


In FlyBack siehst Du immer noch das Backup im System snapshots Fenster. Klicke auf Refresh ...

... und das Backup verschwindet:


3 Einen Menüeintrag für FlyBack anlegen

Wenn Du FlyBack nicht jedes Mal vom Terminalfenster aus starten möchtest, kannst Du einen Menüeintrag erstellen. Klicke mit der rechten Mouse-Taste auf Applications und wähle Edit Menus:


Wähle System Tools und klicke auf New Item:


Ein Launcher Properties Fenster öffnet sich. Gib im Name Feld FlyBack ein und lege im Command Feld etwas in der Art fest:

python /home/falko/flyback/flyback.py

Bitte ersetze /home/falko mit Deinem eigenen Pfad! Klicke dann auf Close:


Klicke erneut auf Close um die Menüeinstellungen zu verlassen:


Nun kannst Du FlyBack unter Applications > System Tools >FlyBack starten:


4 Links