Songbird: Keine weiteren Linux-Versionen

Die Entwickler des Open-Source-Mediaplayers Songbird wollen sich zukünftig nur noch auf die Windows- und Mac-OS-X-Versionen konzentrieren. Die Linux-Variante soll nicht weiter gepflegt werden. Als Begründung führt Georges Auberger, Vice President of Engineering die Nutzerzahlen an: Die Windows-Version wird von 78,2 Prozent der Songbird-Nutzer verwendet. 10,8 Prozent nutzen die Mac-OS-X-Version, und 10,9 Prozent die Linux-Variante. Warum ausgerechnet die Linux-Version eingestellt wird erklärt Auberger nicht. Songbird-Entwickler, die mit Linux arbeiten dürfen dies weiterhin tun. Auch soll es zukünftig noch eine Linux-Übersetzung des Mediaplayers geben, diese allerdings ungetestet und ohne neue Features.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte