Sun veröffentlicht Vorschau auf JavaFX

Von JavaFX ist eine Vorschau verfügbar, die neben anderen Komponenten auch Suns freie Entwicklungsumgebung NetBeans enthält. Entwickler können mit JavaFX sogenannte Rich Internet Applications auf Java-Basis erstellen und dabei 2D- und 3D-Grafiken kombinieren. So lassen sich auch Audio und Video nutzen, während die Java-Plattform mit ihrem gesamten Funktionsumfang verfügbar ist. Mit JavaFX will Sun eine Alternative zu Adobes Flash und Microsofts Silverlight anbieten. Die Vorschau beinhaltet das eigentliche JavaFX Preview SDK inklusive Compiler, Laufzeitumgebung, 2D-Grafik- und Medienwerkzeuge, eine API-Dokumentation und Codebeispiele. NetBeans 6.1 ist mit einem JavaFX-Plug-in enthalten. Projekte aus Adobe Photoshop und Illustrator lassen sich mit Project Nile in JavaFX-Anwendungen exportieren. Das Java Runtime Environment 6 Update 10 Beta ist ebenfalls an Bord. Dieses soll mit einem neuen Browser-Plug-in, Java-Applets aus dem Browser auf den Desktop ziehen können, die dann als normale Java-Anwendung weiterarbeiten.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte