System Monitoring mit Hyperic HQ auf Ubuntu

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Hyperic HQ auf Ubuntu 7.04 einrichtet. Das daraus resultierende System stellt eine großartige web-basierte "Systems-Management-Software" bereit. Sie ist die nächste Stufe klassischer Überwachung und ist in der Lage, alle Arten von Betriebssystemen, Web Servern, Application Servern und Datenbank Servern zu verwalten.

Ich kann hier leider nicht alle Funktionen auflisten, sieh Dir dazu bitte http://www.hyperic.com/products/hq_oss.html an. Hyperic HQ ist unter der GPL lizenziert.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden; theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Dies wird in zahlreichen anderen Dokumenten im Netz behandelt.

Diese Anleitung ist ohne jegliche Gewähr! Ich möchte darauf hinweisen, dass dies nicht der einzige Weg ist, ein solches System einzurichten. Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen - dies ist der Weg, den ich gewählt habe. Ich übernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert!

1 Vorbereitung

Richte ein Ubuntu 7.04 Basissystem ein und aktualisiere es.

2 Hyperic HQ beziehen

cd /tmp/
wget http://mesh.dl.sourceforge.net/sourceforge/hyperic-hq/hyperic-hq-installer-3.1.0-439-x86-linux.tgz
tar xvfz hyperic-hq-installer-3.1.0-439-x86-linux.tgz

3 Hyperic HQ installieren

Du darfst Hyperic HQ nicht als Root-Benutzer installieren und der Installer erstellt nicht automatisch das Installdir. Also musst Du es selbst erstellen und den Besitzer zu Deinem Benutzernamen ändern:

sudo mkdir /home/hyperic
sudo chown %yourusername%:%yourusername% /home/hyperic

Merke: Das Installdir kann jedes Verzeichnis sein, das Du willst. Pass jedoch auf, dass Du darauf schreiben darfst.

3.1 Die Installation starten

Führe den Installer aus:

./hyperic-hq-installer/setup.sh


3.2 Wähle die Software aus

Du wirst gefragt, welche Software Du installieren möchtest - wähle Server und Agent:

1,3

Merke: Wenn Du einen laufenden HQ Server hast und andere Maschinen überwachen möchtest, brauchst Du auf ihnen nur den HQ Agent installieren. Er ist für alle Arten von Betriebssystemen verfügbar. Sieh Dir http://sourceforge.net/projects/hyperic-hq an.

3.3 HQ Server Installdir

Im nächsten Schritt wählen wir den Standard-Installationspfad für den HQ Server aus - drücke also ENTER.

3.4 SMTP Server

Nun wirst Du gebeten, den Namen oder IP des smtp-Servers einzugeben, den HQ verwenden wird um E-Mail-Mitteilungen zu senden - wähle Deine lokale Maschine aus:

localhost

Merke: Du kannst natürlich auch jeden anderen Namen oder andere IP eines vorhandenen smtp-Servers eingeben.

3.5 HQ Agent Installdir

Nun wirst Du wieder nach einem Installationspfad gefragt - dieses Mal für den HQ Agent. Wieder wählen wir den Standard - drücke also ENTER.

Merke: HQ Server und HQ Agent werden isoliert von einander in einem Unterverzeichnis installiert.

3.6 Während der Installation

An einem bestimmten Punkt, wird die Installation unterbrochen und Du wirst gebeten, ein zweites Terminalfenster zu öffnen und Dich als Root einzuloggen um ein besonders Skript auszuführen.

Öffne also ein zweites Terminalfenster und führe das Skript aus:

sudo /tmp/hyperic-hq-installer/installer-3.1.0/data/hqdb/tune-os.sh

Schließe das zweite Terminalfenster, kehre zum ersten mit der unterbrochenen Installation zurück und drücke ENTER um mit der Installation fortzufahren.

Nachdem die Installation beendet ist, wurde die Installations-Log-Datei in /tmp/hyperic-hq-installer/installer-3.1.0/hq-install.log gespeichert.

Denke daran, dass /tmp/ gelöscht wird, wenn Du das Sysem runterfährst oder neu startest. Wenn Du später einen Blick darauf werfen möchtest, dann kopiere es in ein anderes Verzeichnis.

4 Starte den HQ Server

Starte zunächst den HQ Server:

/home/hyperic/server-3.1.0/bin/hq-server.sh start

Das erste Startup sollte wie folgt aussehen:

Starting HQ server...
Initializing HQ server configuration...
Checking jboss jndi port...
Checking jboss mbean port...
Starting HQ built-in database...
HQ built-in database started.
Booting the HQ server...
HQ server booted.
Login to HQ at: http://127.0.0.1:7080/

Merke: Der erste Start wird länger dauern als gewöhnlich.

5 Starte den HQ Agent

Nachdem der HQ Server hochgefahren ist, musst Du den Agent starten:

/home/hyperic/agent-3.1.0/hq-agent.sh start

Das erste Startup sollte wie folgt aussehen:

Starting agent
- Unable to load agent token file. Generating a new one ... Done
- Invoking agent
- Starting agent process
Agent successfully started

6 Konfiguriere den HQ Agent

Der HQ Agent benötigt für die Zusammenbarbeit mit dem HQ Server ein paar Informationen. Du wirst danach gefragt, gleich nachdem der HQ Agent erstmalig gestartet ist.

6.1 HQ Server IP Adresse

Du wirst gebeten die IP Adresse für den HQ Server einzugeben. In diesem Fall, wo HQ Server und HQ Agent auf der gleichen Maschine installiert sind, ist es localhost:

127.0.0.1


6.2 SSL Kommunikation

Du wirst gefragt, ob Du die Kommunikation zwischen de HQ Agent und dem HQ Server verschlüsselt sein soll. In diesem Fall ist das nicht notwendig, vergiss aber nicht, die SSL Kommunikation zu aktivieren, wenn Du einen HQ Agent einrichtest, der mit dem HQ Server über dem Internet kommuniziert.

Drücke also ENTER um default=no auszuwählen.

6.3 HQ Server Port

Du wirst nach dem Port gefragt werden, das der HQ Agent verwenden muss, um mit dem HQ Server kommunizieren zu können. Wenn Du ihn nicht geändert hast, ist es der Standard Port 7080 (tcp).

Drücke also ENTER um default=7080 auszuwählen.

Stelle sicher, dass die Firewall auf dem HQ Server Host oder einem besonderen Gerät, das mit dem Host verbunden ist, nicht Port 7080 (tcp) oder 7443 (tcp) blockt. Sonst musst Du sie öffnen.

6.4 Zugriff auf Daten

Du wirst gebeten den richtigen Benutzernamen und das Passwort einzugeben, das der HQ Agent benötigt, um mit dem HQ Server kommunizieren zu können. Für dieses Skript verwenden wir die Standardwerte.

Drücke also ENTER um den Standard-Benutzernamen (hqadmin) auszuwählen und gib das Standard-Passwort ein:

hqadmin

Pass auf, dass Du diese Einstellungen änderst, wenn Du dieses System in einer produktiven Umgebung verwendest und HQ Agents über das Internet kommunizieren.

6.5 HQ Agent IP Adresse

Du wirst gebeten die IP Adresse einzugeben, die der HQ Server verwenden muss, um mit dem HQ Agent zu kommunizieren. In diesem Fall ist es:

127.0.0.1

Drücke also ENTER um den Standard auszuwählen.

6.6 HQ Agent Port

Du wirst nach dem Port gefragt, das der HQ Server verwenden muss, um mit dem HQ Agent kommunizieren zu können. Wenn Du ihn nicht geändert hast, ist es der Standard Port 2144 (tcp).

Drücke also ENTER um default=2144 auszuwählen.

Stelle sicher, dass die Firewall auf dem HQ Agent Host oder ein besonderes Gerät, das mit dem Host verbunden ist, nicht eingehenden Traffic auf Port 2144 (tcp) blockt. Sonst musst Du es öffnen.

6.7 Fertigstellung der Konfiguration

Nachdem Du nun alle benötigten Informationen eingegeben hast, wird sich der HQ Agent selbst auf dem Host registrieren.

So sollte es aussehen:

- Received temporary auth token from agent
- Registering agent with HQ
- HQ gave us the following agent token 1187275261550-13485140805726178-3666098505737167114
- Informing agent of new HQ server
- Validating
- Successfully setup agent

7 Auf den HQ Server zugreifen

Der HQ Server stellt ein einfach anzuwendendes web-basiertes Interface bereit.

Du kannst mit einem Browser Deiner Wahl darauf zugreifen http://127.0.0.1:7080 on the host-system, oder indem Du einen anderen Computer benutzt http://%hostip%:7080 .

Hier die wichtigsten Befehle:

Den HQ Server starten:

/home/hyperic/server-3.1.0/bin/hq-server.sh start

Den HQ Agent starten:

/home/hyperic/agent-3.1.0/hq-agent.sh start

Den HQ Agent beenden:

/home/hyperic/agent-3.1.0/hq-agent.sh stop

Den HQ Server beenden:

/home/hyperic/server-3.1.0/bin/hq-server.sh stop


8 Screenshots

Um Dir einen kleinen Vorgeschmack zu geben, habe ich ein paar Screenshots erstellt.

Login:

Dashboard:


Platforms:

Servers:

Server1 Memory Overview (Indikatoren):

Server1 Memory Overview (metrische Daten):

Server1 Konfiguration (nur ein kleiner Teil):

9 Links

Hyperic: http://www.hyperic.com/products/hq_oss.html Hyperic at sourceforge: http://sourceforge.net/projects/hyperic-hq/ Ubuntu: http://www.ubuntu.com/