The Perfect Desktop - Ubuntu 9.10 (Karmic Koala)

Version 1.0

Autor: Falko Timme

Follow me on Twitter


Diese Anleitung zeigt wie man einen Ubuntu 9.10 (Karmic Koala) Desktop einrichtet, das als  vollwertiger Ersatz für ein Windows Betriebssystem dient. Es beinhaltet die komplette Software die man gewöhnlich braucht und unter Windows am meisten nutzt. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Man erhält ein sicheres Betriebssystem ohne DRM (Digital Rights Management), das sogar auf alter Hardware ressourcensparend läuft. Das beste daran ist, dass sämtliche Software kostenlos erhältlich ist.

Zunächst sei angemerkt, dass es mehrere Möglichkeiten gibt solch ein System aufzusetzen. Das ist nur ein möglicher Weg, den ich ausgewählt habe. Ich kann nicht garantieren, dass es bei Dir genauso funktioniert.

1 Vorbemerkung

Um den Windows Desktop vollständig zu ersetzen, möchte ich den Ubuntu Desktop mit folgender Software installieren:

Grafik:

  • GIMP - freie Software als Esratz für Adobe Photoshop
  • F-Spot -  Anwendung für das Management persönlicher Photos für das GNOME Desktop
  • Google Picasa - Anwendung für die Organisation und Bearbeitung digitaler Photos

Internet:

  • Firefox
  • Opera
  • Flash Player 10
  • FileZilla -  FTP Anwendung
  • Thunderbird - E-Mail Anwendung
  • Evolution - kombiniert E-Mail, Kalender, E-Mail, Adressbuch und To-do-Listen Management
  • aMule - P2P File Sharing Anwendung
  • Transmission BitTorrent Client - Bittorrent Anwendung
  • Azureus/Vuze - Java Bittorrent Anwendung
  • Empathy IM Client - Instant Messaging Anwendung für mehrere Anbieter
  • Skype
  • Google Earth
  • Xchat IRC - IRC Anwendung

Office:

  • OpenOffice Writer - Ersatz für Microsoft Word
  • OpenOffice Calc - Ersatz für Microsoft Excel
  • Adobe Reader
  • GnuCash - Buchhaltungssoftware für doppelte Buchführung, ähnlich Quicken
  • Scribus - Desktop Publishing (DTP) Anwendung

Sound & Video:

  • Amarok - Audio Player
  • Audacity - freier, Open Source Audio Editor
  • Banshee - Audio Player, kann unterschiedliche Formate en/dekodieren und Musik mit Apple iPods synchronizieren
  • MPlayer - Media Player (Video/Audio), das WMA unterstützt
  • Rhythmbox Music Player - Audio Player, ähnlich to Apples iTunes, mit Unterstützung von iPods
  • gtkPod - ähnlich wie iTunes, unterstützt iPod, iPod Nano, iPod Shuffle, iPod Photo und iPod Mini
  • XMMS - Audio Player ähnlich wie Winamp
  • dvd::rip - Programm für Kopieren von DVDs
  • Kino - freier, digitaler Video Editor
  • Sound Juicer CD Extractor - CD Ripping Tool, unterstützt unterschiedliche Audio Codecs
  • VLC Media Player - Media Player (Video/Audio)
  • Helix Player - Media Player, ähnlich wie Real Player
  • Totem - Media Player (Video/Audio)
  • Xine - Media Player, unterstützt unterschiedliche Formate und spielt DVDs ab
  • Brasero - CD/DVD Brennprogramm
  • K3B - CD/DVD Brennprogramm
  • Multimedia Codecs

Programmierung:

  • KompoZer - WYSIWYG HTML Editor, ähnlich wie Macromedia Dreamweaver, aber noch nicht so funktionsreich  (bislang)
  • Bluefish - Text Editor für viele Programmier- und Markup Sprachen
  • Quanta Plus - Webentwicklungsumgebung, einschließlich eines WYSIWYG Editors.

Andere:

  • VirtualBox OSE - ermöglicht den Einsatz eines Windows Desktops als virtuelle Maschine, so dass man auf Windows nicht komplett verzichten muss
  • TrueType Fonts/Schriftarten
  • Java
  • Lese-/Schreibunterstützung für NTFS Partitionen
Ein großer Teil der gewünschten Anwendungen sind in den Ubuntu Repositories bzw. Quellen bereits enthalten, andere wurden von der Ubuntu Gemeineschaft zur Verfügung gestellt.

Wie Du sicherlich schon festgestellt hast, sind einige Anwendungen mehrfach aufgeführt. So sind mehere Brennprogramme in der Liste angegeben. Wenn Du bereits weißt, welches Dir am besten zusagt, brauchst Du natürlich nur eines davon auswählen. Wenn Du erst eine Auswahl testen möchtest, kannst Du natürlich mehrere installieren. Das gilt auch für die Musik Player (Amarok, Banshee, Rhythmbox, XMMS) oder die Browser (Firefox, Opera).

Ich werde den Benutzernamen falko in dieser Anleitung verwenden. Bitte ersetze es mit Deinem eigenen Benutzernamen.

2 Das Basis-System installieren

Die Installation des Basis-Systems ist kinderleicht, da der Ubuntu Installer nicht viele Möglichkeiten anbietet, man kann also nichts falsch machen.

Lade zunächst die Ubuntu 9.10 Desktop Edition Iso Image unter http://www.ubuntu.com/getubuntu/download herunter, brenne sie auf eine CD und boote den Rechner von der CD. Wähle Deine Sprache aus:


Wähle  Try Ubuntu without any change to your computer aus um das Ubuntu Live System zu starten:


Das System bootet und startet ein Desktop das komplett im RAM ausgeführt wird (die Ubuntu Installations-CD ist auch eine Live-CD) ohne etwas auf Deiner festplatte zu verändern.Das hat den Vorteil dass Du testen kannst wie Ubuntu auf Deiner Hardware läuft, ohne es vorher installieren zu müssen.

Mit einem Doppelklick auf das  Install Ubuntu 9.10 Icon kannst Du die Installation auf die Festplatte starten:


Der Installer startet. Zuerst wähle die Sprache aus:


Dann wähle die Zeitzone aus:


Ändere das Tastaturlayout falls notwendig:


Nun partitionieren wir die Festplatte. Normalerweise ist Erase and use the entire disk eine gute Wahl, es sei denn Du brauchst unterschiedliche Partitionen und kennst Dich damit aus. Für uns wird mit  Erase and use the entire disk eine einzelne, große Partition erstellt:


Gib Deinen echten Namen an, Deinen gewünschten Benutzernamen mit einem Passwort und klicke auf  Forward:


Der folgende Bildschirm zeigt uns eine Zusammenfassung der Installationseinstellungen. Klicke auf Install um die Installation zu starten:


Hiernach wird Ubuntu installiert. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen:


Nach der Installation sollst Du das System  neu booten. Klicke auf Restart Now:


Entferne die Ubuntu CD und drücke ENTER um das neue Ubuntu System zu booten:


Dein neues Ubuntu System startet. Log Dich auf dem Desktop mit Deinem während der Installation ausgewählten Benutzernamen und Passwort:



Und so sieht Dein neuer Desktop aus:


Das Basissystem kann nun benutzt werden.

1 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: scoubie

Hallo Falko!

Super Anleitung, wie immer.

Hier krieg ich leider eine Fehlermeldung:

scoubie@die4Ms:~$ sudo wget http://www.medibuntu.org/sources.list.d/$(lsb_release -cs).list –output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list
--2010-01-17 13:08:38-- http://www.medibuntu.org/sources.list.d/karmic.list
Auflösen des Hostnamen »www.medibuntu.org«.... 87.98.242.110
Verbindungsaufbau zu www.medibuntu.org|87.98.242.110|:80... verbunden.
HTTP Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 272 [text/plain]
In »karmic.list.1« speichern.

100%[==================================================>] 272 --.-K/s in 0s

2010-01-17 13:08:39 (17,2 MB/s) - »karmic.list.1« gespeichert [272/272]

--2010-01-17 13:08:39-- http://%E2%80%93output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list
Auflösen des Hostnamen »342200223output-document=«.... fehlgeschlagen: Name or service not known.
wget: kann die Host-Adresse »–output-document=« nicht auflösen
BEENDET --2010-01-17 13:08:39--
Geholt: 1 Dateien, 272 in 0s (17,2 MB/s)

Wie kann ich das richtigstellen?

Vielen Dank & greetz

scoubie