The Perfect Server - CentOS 5.2 - Seite 2


Wähle Deine Zeitzone aus:


Gib für root ein Passwort an:


Wir wählen nun die Software aus, die wir installieren wollen. Bitte nichts anderes als den Server auswählen, deaktiviere alle anderen Felder . Deaktiviere bitte auch Packages from CentOS Extras. Dann aktiviere Customize now, und klick auf Next:


Anschliessend müssen wir die Pakete auswählen, die installiert werden sollen. Wähle Editors, Text-based Internet, Development Libraries, Development Tools, DNS Name Server, FTP Server, Mail Server, MySQL Database, Server Configuration Tools, Web Server, Administration Tools, Base, und System Tools (deaktiviere alle anderen Pakete) und klick auf Next:


Der Installer überprüft die Abhängigkeiten der ausgewählten Pakete:


Klick auf Next um die Installation zu starten:


Die Festplatte wird formatiert:


Die Installation beginnt. Das kann einige Minuten dauern:


Endlich ist die Installation vollständig. Du kannst nun die CD bzw. DVD entfernen und dann neu starten:


Nach dem Neustart wird folgende Meldung erscheinen. Wähle Firewall configuration und Run Tool:


Am Ende dieser Anleitung möchte ich ISPConfig installieren, der eine eigene Firewall mitbringt. Daher deaktiviere ich die CentOS Firewall. Selbstverständlich kannst Du die Firewall so lassen, dann sollte aber keine andere Firewall verwendet werden, da sie sich gegenseitig behindern.

SELinux ist eine Sicherheitseerweiterung von CentOS, die zusätzliche Sicherheitsoptionen bietet. Meiner Meinung nach ist sie nicht notwendig um ein sicheres System zu konfigurieren, und normalerweise verursacht es mehr Probleme als dass es Vorteile mit sich bringt. Das zeigt sich häufig erst , wenn man wochenlang auf Fehlersuche war, da irgendein Service nicht funktioniert; um festzustellen dass SELInux einzig und allein das Problem verursacht. Daher deinstalliere ich es - das ist ohnehin notwendig, wenn wir später ISPConfig installieren. Gib dann OK ein:


Dann gehen wir aus dem Setup Agent raus indem wir Exit auswählen:


Log dich nun als root ein und starte das System neu, so dass die Änderungen übernommen werden:

reboot


Und jetzt geht es zur Konfiguration…

5 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: Der_Paul

Servus,

sehr schönes Howto, nur finde ich den Teil zu Procmail nicht. Oder bin ich einfach nur blind?

Viele Grüße
Paul


Von: Till

Procmail wird komplett durch ispconfig konfiguriert. Also einfach nur ispconfig installieren und dann email accounts anlegen.


Von: Momo

Hi Leute ich habe das tut jetzt mal gemacht doch ich bleib am fierwall hängen wenn ich auf Fierwamll configurationen gehe steht bei spache select ein freier platz und kann so nichts anwählen helft mir bitte
grüße maurice


Von: salud

also für ein einstieg im intranet ganz nett aber für rootserver im internet unbrauchbar.da alle "themen" nur minimal bis kaum angeschnitten werden.eine grundkonfiguration würde ich das auch nicht nennen.der text ist immer der gleiche wie bei "The perfect Server - CentOS x.y" nur mit minimalen anpassungen.


Von: Till

Du Scheinst den Sinn eines solchen Tutorials nicht ganz verstanden zu haben. Es ist eine Anleitung die Schrittweise die Instalation beschreibt und zwar komplett und vollständig. Es ist kein Lehrbuch für Systemadministratoren und soll dies auch nicht sein. Wenn Du also alle Themen in voller Tiefe behandelt haben möchtest, dann kauf Dir halt ein Buch. Und natürlich gibt es nur minimale Anpassungen in den Varianten für verschiedene CentOS Versionen, da sich CenTOS ja auch nicht fundemantal in jeder Version ändert. Da aber auch diese kleinen Änderunge dazu führen dass ein Setup unbrauchbar ist, wird das Tutorial für jede Version neu aufgelegt und so angepasst, dass alle Schritte funktionieren!