Ubuntu 8.04: Erstes Service Pack erschienen

Mit Ubuntu 8.04.1 ist das erste Service Pack für Hardy Heron erschienen. Da die Distribution von Sponsor Canonical mit Long-Term-Support (LTS) ausgestattet ist, wird sie deutlich länger unterstützt als reguläre Versionen und soll alle sechs Monate ein Service Pack erhalten. Im jetzt veröffentlichten Point Release für Ubuntu 8.04 sind mehr als 200 Updates zusammengefaßt. Dank neuer Installationsmedien, muss nach Abschluss einer neuen Installation weniger aus dem Internet heruntergeladen werden. So sollten regelmäßig aktualisierte Installationen bereits auf dem neuesten Stand sein. Neu sind Firefox 3 und Gnome 2.22.2. Die Samba-Version wurde soweit optimiert, dass sie nun besser mit NAS-Systemen zusammenarbeiten soll. Daneben wurden die Fehler beseitigt, die unter Last für eine stotternde Audiowiedergabe verantwortlich waren. Beim Installer gibt es jetzt die Option nur freie Software zu installieren. In dem Fall verwendet Ubuntu nicht das "Restricted"-Repository. Anwender mit Ubuntu 6.06 LTS haben nun die Möglichkeit automatisch auf die neue Version zu aktualisieren. Die Unterstützung für die Desktop-Varante endet allerdings erst 2009 und für die Server-Version erst 2010, (via golem.de)

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte