Ubuntu: Release Candidate 8.10 erschienen

Ubuntu 8.10 ist als Release Candidate verfügbar. Neu sind X.org 7.4 und Gnome 2.24. In Kubuntu kommen KDE 4.1.2 und in Xubuntu Xfce 4.4.2 als Desktopoberfläche zum Einsatz. Version 8.10 basiert auf dem Linux-Kernel 2.6.27 und bietet eine einfachere Nutzung von UMTS-Datenverbindungen. Mit GPG lassen sich Verzeichnisse und Dateien unterhalb des Heimatverzeichnisses im Dateimanager verschlüsseln. Da diverse Treiber nicht mehr mit der neuen X.org-Version kompatibel sind, müssen viele Besitzer von Nvidia-Grafikkarten auf 3D-Beschleunigung verzichten. Für Anwender mit ATI-Grafikkarten stellt Canonical eine Vorabversion des neuen ATI-Treibers bereit. Nutzer der Multimediavariante Ubuntu Studio, die die Echtzeitvariante des Linux-Kernels benötigen, sollten auf einen Wechsel zu Version 8.10 verzichten. Der Release Candidate von Version 8.10 steht für alle Ubuntu-Varianten (Ubuntu, Kubuntu, Xubuntu, Ubuntu Studio und das Mediacenter Mythbuntu) zum Download bereit.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte