Umfrage: Nutzerfreundlichere Oberfläche für OpenOffice.org

Das gerade gegründete "Project Renaissance" gibt im Sun-Blog bekannt, dass die freie Bürosoftware OpenOffice.org eine praktischere Bedienoberfläche bekommen soll. Dafür will das Team zunächst die Anwenderzufriedenheit untersuchen: Was stört die User an der aktuellen Oberfläche und was sollte deshalb verändert werden.

Der Leiter des "OpenOffice.org User Experience Project", Frank Loehmann, betont, wie wichtig die Kritik der bisherigen Nutzer ist, die beispielsweise mit dem veraltete GUI unzufrieden seien und sich über überladene Werkzeugleisten, schlecht strukturierte Menüs und zu komplizierten Dialoge ärgern würden.

Hier geht es zu der aktuellen Befragung der Nutzer.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte