Update für Android behebt kritische Sicherheitslücke

Google stellt laut US-Medienberichten ein Update für Android bereit, mit dem eine Sicherheitslücke im Handy-Betriebssystem behoben wird. Diese ermöglicht es Angreifern u.U. eigenen Schadcode in das Handy einschleusen, sobald Nutzer eine präparierte Webseite anwählen. Details hat das Unternehmen Independent Security Evaluators (ISE) noch nicht bekannt gegeben. Zwar läuft der Schadcode nur mit den Rechten des Browsers, dennoch lassen sich so Passwörter und Identifikationsdaten ausspionieren. Die Besitzer des Android-Handys G1 von T-Mobile erhalten das Update automatisch. Nach der Installation muss das Gerät neu gestartet werden. In Android sind alle Anwendungen vom Gesamtsystem getrennt, so dass Sicherheitslücken isoliert werden können.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte